Wer hat den Saugroboter erfunden?

Ein Roboter, der vollautomatisch staubsaugt und sich selbstständig in der Wohnung bewegt - man könnte meinen, das sei eine neue Erfindung. Lassen Sie sich nicht täuschen! Bereits 1985 wurde an Maschinen getüftelt, die uns lästige Hausarbeiten wie das Staubsaugen abnehmen. Auch wenn die Staubsaugerroboter damals vielleicht noch etwas futuristischer aussahen. 

Der Traum von der automatischen Reinigung

Schon vor 100 Jahren träumten Hausfrauen davon, dass ihnen jemand die lästige Hausarbeit wie das Staubsaugen abnimmt. Damals war ein Roboter, der dies vollautomatisch erledigen konnte, allerdings noch ein Wunschtraum. 

1985 wurde der erste staubsaugerähnliche Roboter entwickelt: der Tomy Dustbot. Der kleine Roboter hatte einen eingebauten Staubsauger, mit dem er kleine Verschmutzungen aufsaugte. Er war innovativ, aber ansonsten eher ein Spielzeug. Ab 2006 führte die ursprüngliche Idee der Dustbots zu realen Projekten in verschiedenen Forschungsinstituten, wo zum Beispiel ein Prototyp eines Bodenreinigungsroboters automatisch die Straßen reinigte.

FloorBot

1991 kam ein weiterer Vorläufer der heutigen Staubsaugerroboter auf den Markt: der FloorBot. Seine Form erinnerte an einen modernen Industriestaubsauger, aber er hatte durchaus seine Berechtigung. Seine Größe machte ihn zwar etwas unpraktisch, aber ausgestattet mit innovativer Sensortechnik war der FloorBot eine Revolution in der automatischen Bodenreinigung für den Haushalt.  

Von Anfang an dabei - der heutige Marktführer iRobot

iRobot hat in der Geschichte der Staubsaugerroboter eine nicht unbedeutende Rolle gespielt. Robotik-Ingenieure des Massachusetts Institute of Technology gründeten das Unternehmen 1990 mit der Vision, Roboter im Alltag Wirklichkeit werden zu lassen. Zwölf Jahre später kam der erste iRobot Roomba Discovery Staubsaugerroboter auf den Markt. Seitdem hat das amerikanische Unternehmen iRobot viele Roomba-Staubsaugerroboter entwickelt und ist zum Marktführer in diesem Segment geworden.

Mit dem ersten Roomba legte iRobot damals den Grundstein für eine Revolution in der Hausarbeit. Seitdem sind viele Unternehmen auf den Erfolgszug der Haushaltsrobotik aufgesprungen. Neben zahlreichen neuen Unternehmen, die sich auf die Entwicklung von Haushaltsrobotern spezialisiert haben, sind auch Traditionsmarken wie Dyson und AEG an der Entwicklung intelligenter Staubsaugerroboter beteiligt.

Trilobite

Der erste Staubsaugerroboter, welcher mit den heutigen Geräten wirklich vergleichbar ist, erschien im Jahr 1996. Er wurde von Electrolux, einem schwedischen Hersteller von Haushalts- und Profigeräten, hergestellt und trug den Namen Trilobite. Wegen seiner Neuartigkeit wurde er in der BBC-Wissenschaftssendung Tomorrow's World gezeigt.

Er funktionierte recht gut, hatte aber Probleme mit der Kollision mit Gegenständen, und da er in geringer Entfernung von Wänden und anderen Gegenständen anhielt, hinterließ er Bereiche, die nicht gereinigt wurden. Seine Produktion wurde relativ schnell wieder eingestellt.

Das britische Technologieunternehmen Dyson stellte 2001 seine Variante DC06 vor, die jedoch zu kostspielig war und nie in die Massenproduktion ging. 

Die Entwicklung zum modernen Saugroboter

Vorreiter der modernen Staubsaugerroboter ist die Firma Neato Robotics, die mit raumgreifenden Lasern und verschiedenen Kommunikationstechnologien sowie Steuerungsfunktionen neue Maßstäbe gesetzt hat. Neben der Echtzeit-Kartierung waren die Neato-Roboter die ersten, die eine App- und Sprachsteuerung anboten. Nach und nach zogen andere Hersteller nach und entwickelten ihre eigenen Mapping-Systeme.

KI und Innovationen fördern den Einsatz im Alltag

Dank des technologischen Fortschritts sind heute fast alle Roboter mit künstlicher Intelligenz ausgestattet. Sie sorgt dafür, dass der Staubsaugerroboter nach der Kartierung des jeweiligen Raumes den effizientesten Weg findet. Darüber hinaus sorgen weitere intelligente Sensoren dafür, dass Hartböden und Teppiche unterschieden werden können, verschiedene Reinigungsprogramme je nach Verschmutzungsgrad individuell ausgeführt werden und der Saugroboter sich selbstständig auflädt.

In den letzten Jahren haben sich die Hersteller von Staubsaugerrobotern verstärkt mit dem Thema Allergien auseinandergesetzt. Heute verfügen die Staubsaugerroboter über immer bessere Filtersysteme, die selbst feinsten Staub und Pollen auffangen können. Investiert wurde vor allem in die Entwicklung von speziellen Selbstentleerungsstationen, damit der Staubsaugerroboter seinen Staubbehälter selbstständig in einen verschließbaren Beutel entleeren kann und Allergiker kaum noch mit dem Staub in Berührung kommen. Und so sind smarte, individuell anpassbare App-Funktionen, speziell für Haustierbesitzer (Fellwechselsaison) und Pollenallergiker (Pollenflugsaison) keine Seltenheit mehr. 

Was ist für die Zukunft zu erwarten?

Wie alle technischen Geräte haben auch Saugroboter ihre positiven und negativen Seiten. Im Vergleich zu herkömmlichen Staubsaugern sind sie weniger laut. Sie sparen Zeit, weil man sie selbstständig ihre Arbeit erledigen lassen kann. Sie müssen nur in den zu reinigenden Raum gestellt, eingeschaltet und das Programm ausgewählt werden - das war's.

Doch es gibt auch immer noch Kritikpunkte:

  • Saugroboter benötigen mehr Zeit als herkömmliche Staubsauger, um den Raum zu reinigen.
  • Sie können ziemlich kostspielig sein. Preisgünstige Modelle liegen derzeit zwischen 80.- und 200.- Euro, während High-End-Modelle durchaus vierstellig kosten können.
  • Sie arbeiten nur auf flachen Oberflächen, was bis heute wahrscheinlich ihr größter Nachteil ist. So kann es Probleme mit dickeren Teppichen und unebenen Böden wie etwa Fliesen geben.
  • Die Sensoren sind noch nicht perfekt, so dass der Saugroboter an manchen Stellen stecken bleibt und dann von Hand „befreit“ werden muss.

Aufgrund dieser Probleme können sie herkömmliche Staubsauger immer noch nicht ersetzen und sollten dazu verwendet werden, um die Wohnräume täglich von grobem Schmutz zu befreien. Die Hersteller arbeiten mit großen Eifer daran, auch diese letzten Probleme zu beseitigen, so dass die Saugroboter irgendwann vollständig unseren altgedienten Staubsauger ersetzen werden.

Haushaltsrobotik

Haushaltsrobotik

Hier finden Sie alles über Pool-, Saug- und Wischroboter für ihr Smart-Home.

Zur Startseite

weitere interessante Themen finden Sie hier:

Was ist Smart-Home?

Was ist Smart-Home?

Wo platziere ich den Saugroboter

Wo platziere ich den Saugroboter

Was mache ich mit meinen Mähroboter im Winter

Was mache ich mit meinen Mähroboter im Winter

Wie oft muss die Klinge gewechselt werden?

Wie oft muss die Klinge gewechselt werden?