×

Smart Home: ein Trend mit hoher Eigendynamik

Die Smart-Home-Technologie hat innerhalb weniger Jahre ungeheuer an Bedeutung gewonnen und es ist davon auszugehen, dass sie weiterhin stark auf dem Vormarsch sein wird. Der Trend umfasst alle elektronischen Bestandteile und Möglichkeiten des Hauses, so Beleuchtung, Heizung, elektronische Geräte, Videoüberwachung, Türöffnung und Rasenmäher. Per Sprachsteuerung und/oder App lassen sich Jalousien bewegen, wird Kaffee gekocht oder die Alarmanlage ein- und ausgeschaltet. Manche Anwendung spart Energie und erhöht die Sicherheit, dennoch gibt es auch Kritik.

Heizung und Video-Haussprechanlage 

Zahlreiche Haushalte nutzen zumindest die eine oder andere Smart-Home-Technologie. Der für 2024 erwartete Anteil der deutschen Bevölkerung liegt bei mehr als 44 Prozent. Möglichkeiten sind beispielsweise Rasenroboter, die sich steigender Beliebtheit erfreuen, Haussprechanlagen mit Videofunktion, wie sie in Neubauten verwendet werden, oder die Möglichkeit, die Heizung rechtzeitig vor der Heimkehr einzuschalten.

Tatsächlich lässt sich wie im Falle der Heizung Energie sparen: Die Wohnung ist bereits warm, wenn Sie nach Hause kommen, und Sie mussten sie nicht den ganzen Tag laufen lassen, um dieses Ziel zu erreichen. Eine Video-Haussprechanlage dagegen ist ein Sicherheitsaspekt: Sie sehen auch in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus, wer draußen vor Ihrer Haustür steht, und können mit der Person sprechen, ohne die Tür öffnen zu müssen.

Schicke Beleuchtungen für innen und außen steuern

Im Haus stellt die Beleuchtung einen wichtigen Aspekt der Smart-Home-Technik dar. Es macht vielen Menschen einfach Spaß, per App oder Sprache Lampen an- und auszuschalten. So umgeht man die zahlreichen Schalter, die dafür betätigt werden müssten, denn meist gibt es in einem Zimmer mehr als eine Lampe. Für Outdoorlampen muss man bei Dunkelheit und Kälte nicht aus dem Haus gehen, sondern steuert sie automatisch indoor. Besonders angenehm ist die Möglichkeit, mehrfarbige Lichtschläuche so einzustellen, dass die Farbbänder in unterschiedlichen Variationen aufleuchten, sodass sich ein wunderbarer Lichteffekt ergibt. Solche Beleuchtungen werden für Wohnräume und Außenanlagen angeboten.

Video: SMART HOME DIY - So baust du alles von NULL auf!

Sind Sie zu Hause?

Auch Fernseher und Jalousien lassen sich einstellen, sodass sie in Zeitabständen an- und ausgehen beziehungsweise herunter- und heraufrollen. Dies dient der Sicherheit, denn bei Ihrer Abwesenheit scheint das Haus für Außenstehende und Beobachter bewohnt zu sein. Insofern überlegen sich potenzielle Langfinger ein Eindringen. Eine solche Schaltung ist überlegenswert, wenn Sie niemanden haben, der während Ihrer Reise nach dem Rechten sieht. Generell lassen sich alle möglichen Systeme über das Smartphone, eine App oder über eine Spracherkennung wie die berühmte Alexa steuern. Zubehör wie Kabel, Sprachassistenten oder Halterungen erhalten Sie problemlos im Internet.

Automatische Türen und Saugroboter

Trotz mancher Kritik wie der Datenunsicherheit, die Angriffsmöglichkeiten bietet, lässt sich der Trend nicht aufhalten. Es werden in wenigen Jahren bereits über 90 Prozent der Deutschen als Anwender erwartet. Mancher fängt vielleicht lieber klein an, es muss ja nicht gleich eine Sprachsteuerung sein. Doch Türen, die sich automatisch öffnen, wenn Sie in die Nähe kommen, sind eine angenehme Unterstützung, wenn Sie in beiden Händen Koffer oder Einkaufstaschen tragen. Sobald Sie einen bestimmten Radius verlassen, schließen sich die Türen wieder. Was lohnt sich für Sie? Ein möglicher Vorschlag: Beginnen Sie, wenn Sie noch keine oder nur wenig Smart-Home-Technologie nutzen, mit einem Saugroboter, der Ihnen viel Arbeit abnimmt

Diese Reportagen werden Sie auch interessieren:

Saugroboter-Revolution

Saugroboter-Revolution

Was ist Smart-Home?

Was ist Smart-Home?

Heimkino für Zuhause

Heimkino für Zuhause

Die besten Saugroboter

Die besten Saugroboter

Haushaltsrobotik

Haushaltsrobotik

Hier finden Sie alles über Pool-, Saug- und Wischroboter für ihr Smart-Home.

Haushaltsrobotik