Mähroboter Winterschlaf - Was mache ich mit meinem Mähroboter im Winter?

Während ein Mähroboter im Frühling und im Sommer quasi täglich seine Arbeit nachgehen kann, sind dessen Dienste in Herbst und Winter deutlich weniger gefragt. Allerdings kann es sinnvoll sein, auch in der kalten Jahreszeit den Mähroboter ab und zu über die Rasenflächen im Garten fahren zu lassen, um das Gras kurz und frisch zu halten.

Dennoch bleibt bei vielen Garten dann die Frage: Wohin mit dem Roboter im Winter? Die einfachste Lösung besteht sicher darin, diesen ganz einfach von seinem angestammten Ort zu entfernen und im Keller oder in der Autogarage zu verstauen. Ihr Rasen wird in dieser Zeit dann allerdings nicht gepflegt.

Wer dagegen - wie empfohlen - seinen Mähroboter auch in der kalten Jahreszeit ab und an einsetzen möchte, für den gibt es eine tolle Lösung, an die viele Gartenbesitzer zunächst gar nicht denken. Diese Lösung stellen wir Ihnen in den folgenden Absätzen detailliert vor.

Die optimale Lösung: Eine Garage für den Mähroboter

Mähroboter sind zwar recht robust, es bleiben aber elektronische Haushaltsrobotik Geräte, die empfindlich  auf Witterungseinflüsse reagieren. Wenn auch viele Mähroboter Anbieter damit werben, dass Ihre Geräte auch bei Regen mähen können, dauerhaft im Regen stehen ist sicher nicht optimal.

Eine Garage für den Mähroboter ist da sicher die bessere Lösung - deshalb bieten Firmen wie Husqvarna oder Gardena auch für Ihre Mähroboter eine passende Mähroboter Garage an. Sicher, auch eine solche Mähroboter Garage ist nicht ganz billig. Da Mähroboter aber auch ihren Preis haben und es sehr empfehlenswert ist, sie vor der Witterung zu schützen, sollten Sie über die Anschaffung einer Mähroboter Garage nachdenken.

Versierte Heimwerker können da selbst zu Hammer und Säge greifen und eine Garage für Rasenroboter selber bauen. Oftmals ist es aber besser, für eine perfekt passende Rasenroboter Garage das nötige Geld auszugeben.

Diese Voraussetzungen sollte eine gute Mähroboter Garage erfüllen

Die passende Größe

Zuerst einmal muss die Mähroboter Garage in der Größe zu Ihrem Mähroboter passen. Ein Grund dafür, dass die meisten Mähroboter Garagen zu den einzelnen Typen angeboten werden. Es gibt aber auch Universalgaragen, die so groß sind, dass alle Mähroboter hineinpassen. Messen Sie bei der Ermittlung immer den Mähroboter zusammen mit der Ladestation, also wenn er zum Laden aufgefahren ist.

Das Dach muss dicht sein

Der Sinn einer Mähroboter Garage ist es, den Mähroboter vor schlechtem Wetter, also vor Regen zu schützen. Dabei sit es natürlich wichtig, dass das Dach der Garage dicht ist. Einige Mähroboter Garagen bestehen ausschließlich aus einem Dach. Das sollte dann aber so groß sein, dass der Roboter nicht bei schrägem Regen trotzdem nass wird.

Das Dach sollte abnehmbar oder aufklappbar sein

Es kann immer wieder einmal passieren, dass Sie Einstellungen am Roboter vornehmen müssen, wenn er auf der Ladestation steht. Deshalb sollte das Dach einer Mähroboter Garage abnehmbar sein. Besteht die Garage nur aus einem Dach, sollte dieses klappbar sein.

Die Garage sollte fest mit dem Boden verankert sein – Die Mähroboter Garage sollte, ebenso wie die Ladestation. mit Rasennägeln oder ähnlichem befestigt werden können. Es kann durchaus einmal passieren, dass der Mähroboter beim Einfahren versehentlich gegen die Garage fährt. Wenn die sich dann verschiebt, kommt er vielleicht von alleine nicht mehr richtig auf die Ladestation.

Carport oder geschlossenen Garage?

Einige Mähroboter Garagen sind eigentlich nur eine Abdeckung, also quasi ein Dach bzw. ein Carport für den Roboter. Dadurch kann Regen, der seitlich auf das Carport trifft, natürlich immer noch den Mähroboter treffen. Das ist jedoch nicht so schlimm, weil die Bedienungselemente i. d. R. oben auf dem Mäher eingebaut sind.

Trotzdem bevorzugen viele Mähroboter Besitzer Garagen, die die den fleißigen Helfer rundum schützen. Welche Variante Sie bevorzugen, liegt allein an Ihnen. Wichtig ist allerdings bei einer Mähroboter Garage, die Ihren Roboter voll einschließt, dass die Ladestation vollständig darin untergebracht werden kann und die Einfahröffnung groß genug ist, so dass der Roboter nicht an einer Ecke hängen bleibt.

Video: Mähroboter Garage WLED IOBROKER

Für welches Material soll ich mich entscheiden?

Mähroboter Garagen bekommen Sie in vielen Ausführungen. Für welches Material Sie sich am Ende entscheiden, ist in aller Regel Geschmackssache. Es gibt Mähroboter Garagen aus verzinktem Blech, aus Edelstahl oder auch aus Aluminium. Die Garagen, die direkt vom Hersteller der Mähroboter angeboten werden, sind meist aus Kunststoff. Der Vorteil hier ist, das diese Garagen perfekt auf die Ladestation passen. Auch preislich sind sie durchaus okay.

Sehr schöne Mähroboter Garagen werden auch aus Holz angeboten, die Sie dann mit spezieller Holzschutzfarbe selbst farblich gestalten können. Für welche Art Material Sie sich entscheiden, hängt von Ihrem Garten und von dem Standort ab, an dem Sie die Mähroboter Garage platzieren wollen.

Kann ich meine Rasenroboter Garage selber bauen?

Wer handwerklich geschickt ist, kann seine Mähroboter Garage sicher auch selber bauen. Rechnen Sie sich aber unbedingt vor dem Bau die Kosten für das Material aus, denn Holzplatten, Schrauben, Scharniere, Farbe, Dachpappe und vieles mehr sind auch recht teuer.

Haushaltsrobotik

Haushaltsrobotik

Hier finden Sie alles über Pool-, Saug- und Wischroboter für ihr Smart-Home.

Zur Startseite

weitere interessante Themen finden Sie hier:

Pflegeroboter, die ersten Pilotprojekte

Pflegeroboter, die ersten Pilotprojekte

Smart Home Geschichte

Smart Home Geschichte

Was mache ich mit meinen Mähroboter im Winter

Was mache ich mit meinen Mähroboter im Winter

Wie oft muss die Klinge gewechselt werden?

Wie oft muss die Klinge gewechselt werden?